Hier kommt Blink!

 

Es ist soweit: Die Pilotausgabe von blink, unserem neuen politischen Magazin im PDF-Format, liegt ab sofort zum Herunterladen bereit.

Ihr Schwerpunktthema: Was wird aus dem Euro? Wir sind sehr glücklich, dass wir so hochkarätige Autoren und Interviewpartner wie Hans-Olaf Henkel, Frank Schäffler, Richard Sulik und Rick Falkvinge für die allererste Ausgabe unseres neuen Projekts gewinnen konnten.

Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Ist der Euro noch zu retten?
von Hans-Olaf Henkel

„Die Wirtschaft sind wir alle“
Interview mit Frank Schäffler (MdB, FDP)

Soll die Slowakei »den Euro retten«?
von Richard Sulik (SaS, Slowakei)

„Die EU ist keine Demokratie“
Interview mit Rick Falkvinge (Gründer Piratenpartei Schweden)

Das Scheingeld und die Eurokrise
von Robert P. Murphy (Mises Academy, USA)

Das Finanzkartell
Eine allgemeinverständliche Erklärung der Weltwirtschaftskrise und ihrer Folgen von Peter Mokwa (Historiker und Politologe)

„Dies ist keine Krise der Marktwirtschaft“
Interview mit Professor Lawrence H. White (George Mason University, Fairfax, USA)

Was kann Europa von Deng Xiaoping lernen?
von Arne Kruse (Sinologe und Politologe)

Jeder kann sich blink herunterladen und entweder auf dem eigenen Drucker selbst ausdrucken, oder bei einer Internetdruckerei wie z.B. Flyeralarm.de drucken lassen, etwa für Veranstaltungen wie Kongresse, Demonstrationen usw.

 

blink akzeptiert als Zahlungsmittel ausschließlich Bitcoins

Seit Mitte Dezember ist der Bitcoin erfreulicherweise um über 100% im Wert gestiegen: von 2,50 Euro auf über 5,40 Euro. Daher haben wir den Preis gesenkt und gleichzeitig blink ein »Gimmick« beigelegt (wie damals bei YPS, erinnert ihr euch?). In Zukunft bekommt man für nur noch 0,50 Bitcoins nicht nur die Pilotausgabe von blink, sondern auch das MP3 von »Euroshima«, dem Song zur Eurokrise.

 

Und so geht’s:

1. Überweist den Betrag von 0,50 Bitcoins auf das Konto 1LhoszHYr4Q5wSiupFWaaNjJcptPuSCGnU

Wer noch keine Bitcoin-Wallet hat, kann diese bei We Use Coins kostenlos herunterladen. Dort wird erklärt, wie es funktioniert. Alternativ kann man auch ein Konto bei Bitcoin.de eröffnen. Dort kann man Bitcoins für Euros erwerben (und bei Bedarf wieder zurücktauschen).

2. Ladet dann die ca. 32 MB große ZIP-Datei, die das blink-PDF und das Euroshima-MP3 enthält, hier herunter. Wir vertrauen auf eure Ehrlichkeit.

Viel Spaß mit blink und Euroshima!

 

P.S. Der neue Preis gilt auch für diejenigen, die sich blink bereits heruntergeladen und noch nicht bezahlt haben!

 

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Artikel
3 Kommentar auf “Hier kommt Blink!
  1. avatar Pascal sagt:

    Könntet ihr nicht einfach auch eine Bitcoin-Adresse zum bezahlen angeben? Bitcoin ist dezentral und das finde ich gut. Ich will mich nicht bei einer Webseite registrieren müssen um Euch etwas zu bezahlen. Das war doch gerade der Vorteil an der Sache…

  2. avatar harri sagt:

    Hier könnt ihr euch einen QR code im passendne URI Schema generieren lassen und draufdrucken. Man kann auch den Betrag direkt eintragen. Der QR Code funktioniert dann mit android apps wie der »bitcoin wallet« und man erspart sich all das Tippen.
    http://qr.ma.eatgold.com/

2 Pings/Trackbacks for "Hier kommt Blink!"
  1. [...] herausbringen, zunächst im Quartalsrhythmus. Wir bleiben nicht so monothematisch wie die Pilotausgabe, bei der sich alles um den Euro dreht, wollen aber doch jeweils ein Thema ausführlich und mit [...]

  2. [...] und wird voraussichtlich Ende März erscheinen. Durch den großen Zuspruch zu unserer Pilotausgabe ermutigt, werden wir blink regelmäßig herausbringen, zunächst im [...]